Hauptinhalt

Laufbahnausbildung

Der GeoSN bietet mit der Laufbahnausbildung eine Zusatzqualifikation für Geodätinnen und Geodäten.

Warum „Zusatzqualifikation“?

  • technisches Fachwissen haben Sie während des Studiums erworben
  • Verwaltungsfachwissen erhalten Sie während der Laufbahnausbildung
    • Ausbildungsschwerpunkte:
      • Liegenschaftskataster
      • Landentwicklung (Flurneuordnung)
      • Geodateninfrastruktur
      • Wertermittlung
    • Qualifikation für die Ausübung hoheitlicher Befugnisse:
      • Nachweis und Sicherung von Eigentum
    • Führungsqualifikation für Hochschulabsolventen (nur LG 2.2)

Zweck der Laufbahnausbildung

  • Erwerb der Laufbahnbefähigung für die erste bzw. zweite Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2 (LG 2.1 / LG 2.2) der Fachrichtung Naturwissenschaft und Technik mit dem fachlichen Schwerpunkt technischer Verwaltungsdienst für Aufgaben im Vermessungswesen und in der Geoinformation.
  • Ausbildung von Fachkräften für alle Zweige der Vermessungsverwaltung. Heranbildung von verantwortungsbewussten Persönlichkeiten für leitende Tätigkeiten.
  • Zugangsvoraussetzung für die Bestellung zum Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVI).

Rechtsgrundlagen

  • Sächsische Ausbildungs- und Prüfungsordnung Vermessungswesen und Geoinformation (SächsVermGeoAPO) vom 24.08.2016
  • Ausbildungs- und Prüfungsordnung für das technische Referendariat (APO) vom 01.10.2013 – Empfehlung des Kuratoriums des Oberprüfungsamtes

Ablauf der Ausbildung

Einsatzgebiete nach der Laufbahnausbildung

  • Vermessungsbehörden (Freistaat Sachsen, Landkreise/Kreisfreie Städte)
  • Flurbereinigungsbehörden (Landkreise/Kreisfreie Städte)
  • Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur

 

Die Zusatzqualifikation „Laufbahnausbildung“ wird in allen Einsatzgebieten zunehmend als Mehrwert erkannt!

Oberprüfungsamt für das technische Referendariat

Logo

Das Oberprüfungsamt ist ein Referat (Z 35) beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Betreuung des Ausbildungs- und Prüfungswesens für das technische Referendariat

zurück zum Seitenanfang